Der gute Ton in unserer sympathischen Stadt Lauf

BENEDIKT BISPING, ERSTER BÜRGERMEISTER

Seit mehreren Jahrzehnten sorgt die Städtische Sing- und Musikschule in Lauf an der Pegnitz für „den guten Ton“ und hat während dieser Zeit mit einem überzeugenden musikpädagogischen Konzept und einem breitgefächerten Angebot, das von musikalischer Früherziehung für die Kleinsten über Instrumentalunterricht bis hin zu Gesangsstunden und verschiedenen Ensemblefächern reicht, zahlreichen Menschen in der Pegnitzstadt die Freude an der Musik vermittelt. 

Wie wir wissen, macht das aktive Musizieren nicht nur viel Spaß, sondern fördert neben Kreativität, Konzentrationsfähigkeit und Intelligenz auch soziale Kompetenzen. Grund genug, allen interessierten Kindern und Jugendlichen, unabhängig von der sozialen Situation ihrer Eltern, eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen - sei es durch kostenlosen Unterricht im Rahmen des Instrumentenkarussells, Familien- und Mehrfächermäßigungen, Begabtenförderung oder finanzielle Unterstützung durch den Laufer Kinderfonds.

Die Sing- und Musikschule erfüllt nicht nur eine wichtige Bildungsaufgabe; sie prägt auch das kulturelle Leben in Lauf. So haben Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler ihr Können schon bei zahlreichen öffentlichen Auftritten wie zum Beispiel beim Neujahrsempfang der Stadt Lauf, dem traditionellen „Altstadtspaziergang“ oder dem Adventskonzert unter Beweis gestellt und unseren Veranstaltungskalender um einige musikalische Glanzlichter bereichert.

Und mit zeitgemäßen didaktischen Modellen und innovativen Ideen für eine inhaltliche und strukturelle Weiterentwicklung des Musikschulangebots werden wir daran arbeiten, dass dies auch künftig der Fall sein wird.

Mein herzliches Dankeschön geht an alle, die sich für die Städtische Sing- und Musikschule engagieren: die Musikpädagoginnen und -pädagogen, die mit ebensoviel Sachverstand wie Engagement unterrichten, den Schulleiter Christoph Grassl, den Stadtrat, den Förderkreis und alle Sponsoren sowie an die Eltern, die den Wert einer fundierten musikalischen Erziehung zu schätzen wissen.

Ihnen und uns wünsche ich weiterhin Freude an der Musik und noch viele inspirierende Hörerlebnisse und musikalische Begegnungen